BIA

Dein Nutzen: 

Anhand der BIA-Messergebnisse kann ein individuell auf dich abgestimmter Ernährungs- und Trainingsplan erstellt werden. Damit lässt sich auch überprüfen, ob dein Training und/oder dein Ernährungsplan zielführend sind.

Die BIA gibt Information über deine 

  • Muskelmasse

  • Fettmasse

  • Wasserhaushalt

  • Grundumsatz

  • Zellernährung

 Deine persönliche 
 Körperzusammen- 

 setzung 

Messung deiner Körperzusammensetzung

Du denkst du machst keine Fortschritte?

Ob du richtig liegst oder nicht, bringt die BIA-Messung ans Licht. Die Bioelektrische Impedanzanalyse (BIA) ist eine der präzisesten und raschesten wissenschaftlichen Untersuchungsmethoden zur Messung der Körperzusammensetzung. Du kennst dann deine Muskelmasse, Körperfett und deinen Wasserhaushalt.

Dein Vorteil: du hast deine Daten schwarz auf weiß und kannst eine Vorher/Nachher/Vergleich ziehen und gegebenenfalls Training und Ernährung anpassen.

Die BIA ist zur Beurteilung des Ernährungs- und Gesundheitszustandes sehr wichtig. Im Gegensatz zum BMI (Body-Mass-Index), welcher ausschließlich Körpergewicht und Körpergröße in Relation setzt, wird bei der BIA die Körperzusammensetzung genau bestimmt.

Wir ermitteln folgende Werte: 

  • BCM – Body Cell Mass (Muskel und Organmasse)

  • ECM – Extra Cellular Mass (Knochen, Bindgewebe)

  • Wasseverteilung im Körper (intra und extrazellulär)

  • Phasenwinkel (gibt Auskunft über die Gesundheitszustand der Zellen)

  • Fettanteil

  • Ernährungszustand

 

Es kann sein, dass ein Klient laut BMI normalgewichtig ist, aber bei der BIA stellt sich heraus, dass die Körperzusammen-setzung zu Lasten der Muskelmasse nicht optimal ist, Wassereinlagerungen bestehen und eine Mangelernährung liegt vor. Andererseits wiederum kann eine Person laut BMI als übergewichtig eingestuft werden. Doch bei einer BIA zeigt sich, dass dies auf eine hohe Muskelmasse und dem damit erhöhten Körpergewicht zurückzuführen ist.

Die BIA wird in zahlreichen klinischen Bereichen eingesetzt, z.B. in der Therapie von Übergewicht und Mangelernährung zur Bestimmung der Ausgangswerte und des Therapieverlaufes, bei Nieren- und Herzerkrankungen zur Kontrolle möglicher Überwässerung und Muskelverlust und in der Orthopädie zur Veranschaulichung des Muskelaufbaues während einer Therapie. Auch im Sportsektor dient die BIA als Parameter für die Beurteilung des Trainingsverlaufes.

"Die BIA Messung verfeinert das Verständnis für den eigegnen Körper und zeigt, wie man noch ein bisschen an der einen oder anderen Schraube drehen kann."
Sylvia, 58 Jahre alt

Kontakt

Markus Teufel, BSc BSc

Diätologe
Personal Trainer
Ernährungswissenschaftler

fit food fun e.U.
Breitenfurter Str. 372a/1/10
1230 Wien


Telefon: +43699 132 86 669
E-Mail: office@fitfoodfun.at
 

Schreib mir: